Bericht in Spiegel-Online zu Niko Iordanovs Satire zum Kunstspringen (0900-Arschbomben) Klick hier

 

Falls Sie über Spiegel-Online auf meine Seite gekommen sind möchte ich Sie darauf hinweisen, dass
der Spiegel mir durch seine Berichterstattung schaden will.

(Der Schaden ist nun eingetreten: 18.000,- Euro)

Es wurden nie Arschbombentipps zu 129,- (Blocktarif) mit 0900-Nummern angeboten.
Es handelte sich um Satire, eine Parodie auf die teuren 0900-Nummern

Mein Scherz lautete:
"Jetzt anrufen: Arschbombentipps 0900-18503*
*(Blocktarif 129,95 / Anruf)

Diese Nummer ist 5-stellig und kann es gar nicht geben. Auch gibt es keinen Blocktarif zu 129,95 Euro.
Ich hatte extra eine Nummer hingeschrieben, über die kein Mehrwertdienst erreicht werden kann und einen absichtlich krassen Betrag genannt,
damit man die Satire erkennt. 0900-Nummern werden 5-stellig nicht vergeben.

Spiegel-Online weiß das alles und man tut so, als hätte man die Satire nicht erkannt und nimmt den Artikel aber trotzdem nicht vom Netz um mir weiterhin zu schaden. Man will den dummen Fehler den man gemacht hat nicht eingestehen. Es wird nicht einmal die betroffene Seite im Artikel genannt, so dass sie der Leser gar kein Bild machen kann.

spiegeltext.jpg (26520 Byte)

wpe18.jpg (47056 Byte)

Der Spiegel hat ein System darin gefunden, Satire absichtlich nicht zu erkennen um seine Seiten
mit scheinbar recherchierten Sensationsbeiträgen zu füllen:

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,214038,00.html

spiegel2.jpg (116878 Byte)

Auch Cashvote war nur eine Satire aber Spiegel-Online schreibt: "Man such verzweifelt nach Anzeichen, dass Cashvote nur eine Satire ist.
Allein, es finden sich keine.


Niko Jordanov

Kunstspringen Turmspringen Wasserspringen Felsenspringen

 

Galerie


Family Diving


Salto lernen? Hier ein Tipp, wie man ihn gefahrlos lernt:

Ihr habt ein Schwimmbad mit alten Sprungbrettern? Das ist nicht selten.
Wenn es in mein Konzept oder das meines Sponsors passt, kann ich gern etwas für neue Sprungbretter dazu geben, bevor Red-Bull mir die Idee wegschnappt:

Sunrise-Duraflex-Sprungbret Palmenniko Sponsoring
Sprungbretter gestiftet für das Rebstockbad Frankfurt

Taliban-Springen: springen.mpg (Rechte Maustaste, Video-Clip "speichern unter"

Galerie
Myoung-Eintauchphase
Niko Jordanov & Myoung Lee (Teilnehmer XXIV. Olympische SpieleSeoul 1988)

Chong He und Pawel Brendler

Rechts: Pawel Brendler, Mitglied des Olympischen Teams 2008

Chong He: 2 1/2 Salto mit 3 Schrauben: You Tube Chong He

Infos über die Gefahren des Turmspringens 

Email:Hier könnt Ihr eine E-Mail absenden

Neu: Wasserspringen vom Beckenrand bis zum 10-Meter Turm mit folgendem Open-End Minitrampolin möglich:

Open-End.jpg (26673 Byte)

Wir bringen es Ihnen bei.

Ältere Ergebnisse: Ergebnisse

Sponsoren dieser Seite:

 

 

 

 

   Niko Iordanov
Private Webseite

Hinweis auf Bildmaterial: Das hier eingesetze Bildmaterial darf nur nach meiner ausdrücklichen schriftlichen Zusage verwendet werden.